Sommerkeller Wiesent

Ausgangssituation und Zielsetzung: Das Klimaschutzkonzept der Gemeinde Wiesent

Die Gemeinde Wiesent möchte sich zu einer Vorreiterkommune im Bereich Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Klimaschutz im Landkreis Regensburg und im Freistaat Bayern entwickeln.

  • Bis zum Jahr 2025 sollen die CO2-Emissionen im Vergleich zum Ausgangsjahr 2010 um mehr als 25% und bis zum Jahr 2040 um mehr als 50% gesenkt werden.
  • Zudem ist der Strombedarf in den öffentlichen Liegenschaften um ein Drittel zu reduzieren und die kommunalen Liegenschaften weitestgehend mit regenerativer Wärme zu versorgen.
  • Im Verbrauchssektor private Haushalte und übrige Verbraucher soll der Strombedarf um mehr als 10% und der Wärmebedarf um mindestens 18% vermindert werden.
  • Den Wärmebedarf im Gebäudebereich decken insgesamt mit mehr als zwei Dritteln ausschließlich Erneuerbaren Energien.

Ausgangssituation

Die Gesamtemissionen an Kohlendioxid der Gemeinde Wiesent im Jahr 2010 betragen ca 12.000 t, wobei die Emissionen anderer Treibhausgase z. B. Methan und Lachgas nicht berücksichtigt sind. Bezogen auf die Einwohnerzahl der Gemeinde im betrachteten Jahr betragen die spezifischen CO2-Emissionen ca. 4,7 t, ohne dass Konsum, Tourismus oder sonstiger Fernverkehr mit eingerechnet sind.

undefined

Wie aus der Darstellung zu ersehen ist, sind rund 96% der Emissionen den Bereichen Private Haushalte und Verkehr zuzuordnen. Damit steht eindeutig fest:

Ohne die Mitwirkung unserer Bürgerinnen und Bürgern ist eine Verwirklichung der gesetzten Ziele nicht möglich!